F

F

 

 

 

 

 

 


 

Champagner Wiki Menü

 

Fermentation

Fermentation ist ein altmodischer Begriff für den Gärungsprozess. Es handelt sich dabei um eine biochemische Reaktion bei der Weinherstellung. In dem Prozess wandelt sich Zucker in Alkohol. Bei der Herstellung von Champagner wird ein zweiter Gärprozess gestartet, der bereits in der Flasche vollzogen wird. Dabei bildet sich die Kohlensäure.

 

Flaschendruck (Schaumweine)

Die in der Flasche gelöste Kohlensäure führt bei Schaumweinen zu einem hohen Flaschendruck. Der Druck ist per Gesetz geregelt. Schaumweine stehen unter einem Mindestdruck von 3 bar. Zu den Schaumweinen zählen alle Sektsorten, aber auch spanischer Cava und wenige italienische Prosecco. Auch Champagner sind Schaumweine. Jedoch führt der 2. Gärprozess, der sich bei Champagner ausschließlich in der Flasche vollzieht, die Kohlensäuregärung (Flaschengärung, Méthode Champenoise), zu einem Druck von 5 bis 6 bar. Damit stehen Champagner unter einem nahezu doppelten Flaschendruck. Wie hoch ein Druck von 5 bis 6 bar ist, verdeutlicht der Vergleich zu einem PKW Reifen. Ein durchschnittlicher PKW Reifen fährt mit 2 bar.

 

Flaschengärung

Herstellungsverfahren von manchen Sektsorten, wird von den Sekt Herstellern gern gleichgestellt mit dem Herstellungsverfahren von Champagner (Méthode Champenoise) und dadurch verwechselt, siehe Transvasierverfahren.

 

Flaschengrößen

Champagner wird in vielen verschiedenen Flaschengrößen angeboten. Die Standardflasche ist die 0,75L Flasche. Für alle anderen Flaschengrößen werden eigene Bezeichnungen genutzt. Viele lehnen sich an biblische Vorbilder an. Die Herstellung von Champagner in Größen jenseits der Magnumflasche (1,5L) ist sehr preisintensiv.

lagernder Champagner | ChampagnerWorld

 

Für den Reifeprozess und die Alterung von Champagner eignet sich die Magnumflasche am Besten. Der Champagner wirkt etwas harmonischer als in der 0,75L Flasche. Jenseits der Magnumflasche birgt die Größe keinen Vorteil für den Reifeprozess. Die Zusammenhänge sind nicht bekannt. Jenseits der 3L Flasche (Jeroboam, Doppelmagnum) wird Champagner nur in sehr geringen Quantitäten hergestellt. Sehr große Flaschen werden oft auf Bestellung hergestellt und dafür meistens lediglich aus normalen Flaschen befüllt.

Die nachträgliche Befüllung von Demi Bouteille (halbe Flasche, 0,375 Liter) bis Jeroboam Flaschen (Doppelmagnum, 3,00 Liter) ist gesetzlich verboten.

Abgesehen von den hohen Kosten für die Flaschen, ist die Herstellung von Champagner in Großen Flaschen problematisch. Die großen Champagnerflaschen sind sehr empfindlich. Das führt zu einem relativ großen Prozentsatz an Bruch. Das Champagnerhaus Taittinger hatte für den Stapellauf der Sovereign of the Seas, 1987, 8 Sovereign Flaschen (26,25L) hergestellt. Von denen eine Flasche beim Herstellungsprozess zu Bruch ging, die dadurch ersetzt wurde, dass Taittinger eine Flasche nachträglich befüllen musste.

 

Für den Genuss im Alltag sind lediglich zwei Flaschengrößen gebräuchlich, die "Normalflasche" (0,75l) und die Demi Bouteille (halbe Flasche, 0,375l). Für eine Person oder zu zweit bietet sich die Demi Bouteille an. Sie ist auch für ein Picknick gut transportabel und reicht aus um einen schönen Tag zu krönen. Selbst eine Magnum Flaschengröße bietet sich allenfalls für eine kleine Geselligkeit an. Alle weiteren, großen Flaschengrößen, dienen in erster Linie einem Show Effekt.

 

  0,20l      ¼ Piccolo/Quart
 0,375l      ½ halbe Flasche, Demi/Fillette
  0,75l       1   normale/ganze Flasche, Imperial
  1,50l       2 Magnum
  3,00l       4 Doppelmagnum, Jeroboam (1. König des Nordreich Israel, antikes Königreich, im Norden des heutigen Israels)
  4,50l       6 Rehoboam (Rehabeam, hebräisch, 1. König des Reiches Juda)
  6,00l       8 Methusalem (ein Urvater vor der Sintflut und Großvater von Noah)
  9,00l     12 Salmanazar (König des assyrischen Reiches, 726 bis 721 v. Chr.)
12,00l     16 Balthazar (einer der heiligen drei Könige)
15,00l         20        Nebukadnezar (neubabylonischer König, 605 bis 562 v. Chr.)
18,00l     24 Melchior (einer der heiligen drei Könige)
26,25l     35 Sovereign / Souverain (von Taittinger 1987 hergestellt, anlässlich der Schiffstaufe der MS Sovereign (Sovereign of the Seas))
27,00l     36 Primat
30,00l     40 Melchisedech (hebräisch, König der Gerechtigkeit)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fleury (Champagne Fleury)

Siehe unter Champagne Fleury.

 

Francois Vallois (Champagnerwinzer Francois Vallois)

Siehe unter Champagne Francois Vallois.

 

Fruchtig (fruchtige Champagner)

Geschmacksempfinden von Champagner oder Wein. Bei Champagner wird oft eine fruchtige Geschmackseigenschaft empfunden. Dafür verantwortlich ist die entsprechende Cuvée des Champagner und das jeweilige Herstellungsverfahren. Auch wenn bei jedem Champagner Fruchtnuancen zu finden sind, so ist die maßgebliche Rebsorte, für fruchtige Champagner, der Pinot Noir. Jede Rebsorte bringt ihr spezifisches Geschmacksbild hervor.

Bei Chardonnay beschränken sich die möglichen, fruchtigen Aromen auf Zitrusfrüchte, Äpfel, Birnen, Ananas, Grapefruit und exotische Früchte. Damit kann auch ein Chardonnay Champagner mit einer gewissen Fruchtigkeit glänzen. Die vorrangigen Aromen von Chardonnay sind aber Mineralien, Toast, Brioche, Vanille sowie florale Noten. Chardonnay Champagner sind elegante Champagner, facettenreich, mit einem vergleichsweise grazilen Körper.

Picknick mit Roséchampagner | ChampagnerWorld

Die Rebsorte Pinot Meunier bringt bereits ein ausgeprägteres, fruchtiges Empfinden hervor. Mögliche fruchtige Aromen sind wilde Erdbeeren, weiße und gelbe Früchte, wie Mandarinen, Aprikosen, Mirabellen, Pfirsiche, Äpfel und Birnen, auch Aromen von Trockenfrüchten. Pinot Meunier sorgt für runde, weiche Eigenschaften und einen ausgeprägten Körper, allein fehlt es ihm etwas an Eleganz.

 

Die wahren, fruchtigen Champagner sind Pinot Noir Champagner. Pinot Noir sorgt mit seinen ausgeprägt fruchtigen Nuancen für eine vordergründig fruchtige Note. Es sind die vorrangig nach schwarzen und roten Beeren duftenden Aromen, die den Unterschied ausmachen.

Folgende fruchtige Aromen sind möglich: Kirschen, Erdbeeren, Pflaumen, Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, aber auch Mangos lassen sich finden, im Unterton auch Äpfel und Orangen. Bei reiferem Champagner kommen Trockenfrüchte und Fruchtkonfitüre, als mögliche Nuancen hinzu.

Voll ausgereifte Pinot Noir Trauben können außerordentlich komplexe Aromen hervorbringen. Pinot Noir Champagner besitzen einen ausdrucksvollen Körper, mit guter Struktur Die voran vorgestellten Aromen beziehen sich primär auf die möglichen fruchtigen Aromen, um den Zusammenhang mit einem möglichen, fruchtigen Charakter darzustellen. Darüber hinaus können die jeweiligen Rebsorten viele weitere Aroma Noten hervorbringen.

Roséchampagner werden gern gleichgestellt mit sehr fruchtigen Champagnern. Da es viele Varianten und verschiedene Herstellungsverfahren für Roséchampagner gibt, ist es ein Trugschluss. Roséchampagner können sehr fruchtig sein, müssen es aber nicht. Verantwortlich dafür sind, wie zuvor dargestellt, die Cuvée und das Herstellungsverfahren. Die sehr fruchtigen Roséchampagner, sind diejenigen Champagner, mit einem hohen Pinot Noir Anteil oder reine Pinot Noir Champagner, hergestellt im Mazerationsverfahren. Sie werden auch als Rosé de Saignée bezeichnet.

 

 

nach oben

 

Copyright © ChampagnerWorld

www.champagner.world