Zz

Zz

 

 

 

 

 

 


 

Champagner Wiki Menü

 

Was ist Champagner?

Champagner ist ein Schaumwein, hergestellt aus Weintrauben. Champagner ist ein gesetzlich geschützter Name und verfügt über den Status Appellation d’Origine Protégée (AOP, früher AOC), der ausschließlich für Champagner genutzt werden darf. Alle Arbeitsschritte zur Herstellung von Champagner sind gesetzlich geregelt und werden unabhängig kontrolliert. Die meisten der Arbeitsschritte werden manuell getätigt, sind entsprechend Handarbeit. Champagner ist der Schaumwein mit den strengsten Auflagen, höchsten Anforderungen und längsten Mindestreifezeiten. Champagner ist der ungekrönte König aller Schaumweine. Viele Mythen, Legenden und viel Glamour rankt um Champagner. Champagner wurde seit Anbeginn für die High Society benutzt um Feste zu feiern, bei denen "Sehen und Gesehen werden" im Vordergrund stehen. Viele Menschen verbinden Champagner aus diesem Grund lediglich mit einem Luxus Getränk. Das war immer so, wird wahrscheinlich immer so bleiben und ist völlig legitim. Trotzdem sollte dabei nicht vergessen werden, dass Champagner auch den Inbegriff von Genuss darstellt. Es ist sein eigentlicher Sinn und sollte immer seine Bestimmung sein. Eine ausführliche Antwort siehe unter Champagner.

Champagner Picknick | ChampagnerWorld

 

Wo wird Champagner hergestellt?

Champagner stammt ausschließlich aus der Champagne, einer französischen Region, gelegen im Nordosten Frankreichs. Auf Grund des AOP Status, darf Champagner ausschließlich in der Champagne hergestellt werden. Kein anderes Produkt darf als Champagner bezeichnet werden. Siehe auch unter Champagne und Champagner.

 

Wo und wie kauft man Champagner richtig ein?

Antwort siehe unter Einkauf von Champagner.

 

Wie wird Champagner korrekt gelagert?

Antwort siehe unter Lagerung von Champagner.

 

Wie lange ist Champagner haltbar?

Champagner trägt kein MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum). Die Haltbarkeit von Champagner muss immer unter dem Gesichtspunkt einer vernünftigen Lagerung gesehen werden. Wenn Champagner nicht vernünftig gelagert wird, dem Licht, gar der Sonne ausgesetzt wird oder mit stark schwankenden Temperaturen konfrontiert wird, verblasst der wahre Genuss relativ schnell. Das können Wochen oder wenige Monate sein. Bei vernünftiger Lagerung wird jeder Champagner einige Jahre haltbar sein. Eine Standard Cuvée sollte nach 2-3 Jahren getrunken sein. Hochwertigere Champagner, Jahrgangs- & Prestigechampagner, verfügen über eine wesentlich längere Haltbarkeit. Siehe auch unter Haltbarkeit von Champagner.

 

Lohnt es sich einen Händler des Vertrauens zu suchen?

Champagner sind, wie auch Weißweine, sehr empfindlich. Wer die Priorität auf den Genuss legt, sollte auch über eine gute Einkaufsquelle verfügen. Das spart Zeit, Geld und Enttäuschungen. Siehe auch unter Einkauf von Champagner.

 

Winzerchampagner oder lieber Champagner von großen Champagnerhäusern, worin liegt der Unterschied?

Wer noch nie Champagner getrunken hat, aber einmal einen Champagner probieren möchte, für denjenigen spielt es keine Rolle, ob es sich bei dem Champagner um Winzerchampagner handelt oder dem eines großen, global operierenden Champagnerhauses. In der Situation wäre allenfalls der günstigere Preis eines Winzerchampagners ein Kriterium. Je tiefer man in die Materie einsteigt und wer beginnt zu einem Champagner Liebhaber zu werden, wird von allein auf Winzerchampagner stoßen. Es ist lediglich eine Frage der Zeit.

gekuehlter Champagner | ChampagnerWorld

Wenn der Bekanntheitsgrad eines Champagners eine tragende Rolle spielt, sollte die Wahl auf eine Flasche Champagner eines großen Champagnerhauses fallen. Winzerchampagner sind in Deutschland nahezu unbekannt. Das ist keine Frage der Qualität, sondern der Relevanz und Größe des Unternehmens. Winzerchampagner sind im Erzeugerland Frankreich sehr bekannt und begehrt. Für Franzosen ist die erste Wahl immer ein Winzerchampagner.

Winzerchampagner stehen für außerordentliche Qualität, Originalität, Charakter und Vielfalt. Champagner, die mit den besten und teuersten Trauben der Champagne hergestellt wurden, sind in erster Linie Winzerchampagner. Die Premier Cru und Grand Cru Champagner sind fast ausschließlich Winzerchampagner.

Champagnerwinzer haben es schlicht nicht nötig, teures Marketing zu betreiben. Der inländische Markt genügt um die Produkte zu verkaufen. Ein Champagnerwinzer, der auch immer ein Unternehmer ist, steht nicht einmal vor der Frage wie bewerbe ich mein Unternehmen oder wie mache ich meinen Champagner bekannt. Selbstverständlich verfügen viele Champagnerwinzer im 21. Jahrhundert auch über eine Webseite. Das war es im Großen und Ganzen bezüglich Werbung und Marketing. Ein Champagnerwinzer muss keine teure Promi Hochzeit sponsern oder Millionen für Werbung in der Formel 1 ausgeben. Winzerchampagner ist niemals ein Massenprodukt.

Das beste Beispiel, um einen anschaulichen Vergleich anzustellen, ist das Champagnerhaus Moët & Chandon. Moët & Chandon ist der mit Abstand größte Hersteller von Champagner. Unter diesem Haus vereinigen sich mehrere Marken, die weltweiten Bekanntheitsgrad besitzen. Moët & Chandon gehört zu dem Konzern LVMH (Moët Hennessy - Louis Vuitton SE). Mit dem Zusammenschluss gehört LVMH zum Branchenführer der Luxusgüterindustrie. Unter dem Label werden Champagner, Weine, Vodka, Rum, Whisky, Mode- und Lederwaren, Kosmetika und Parfum, Uhren und Schmuck verkauft. Man sollte niemals den Fehler begehen von Klischees und Bekanntheitsgrad automatisch auf Qualität schließen zu wollen. Der Konzern verfügt über eine Jahresproduktion von über 68 Millionen Flaschen (Stand 2020) Champagner, in Zahlen 68.000.000.

 

Ein durchschnittlicher Winzer produziert rund 50.000 Flaschen im Jahr. Einer unserer Champagnerwinzer, die Champagne Francois Vallois, wo sowohl Premier Cru, als auch Grand Cru Champagner hergestellt werden, beträgt die Jahresproduktion der kompletten Champagner Kollektion gerade 35.000 Flaschen. Das ist eine ganz andere Welt. Von manchem Winzerchampagner gibt es nur 1.000 oder wenige tausend Flaschen jedes Jahr. Von dem Champagner Cuvée Arbane, von der Winzerfamilie Noel Leblond-Lenoir, werden jedes Jahr gerade 600 Flaschen hergestellt. Arbane ist eine autochthone und sehr seltene, historische Weißwein Rebsorte aus der Champagne.

 

Die Standard Cuvée von Moët & Chandon ist geschmacklich gut gelungen, qualitativ ist der Champagner allenfalls Mittelmaß. Der Geschmack dieser Standard Cuvée wird durch eine hohe Aufzuckerung erreicht. Perlender Champagner | ChampagnerWorldZucker ist bekanntlich ein Geschmacksverstärker, hinter dem sich wunderbar ein Manko der Qualität verstecken lässt.

 

Was die Allgemeinheit nicht weiß, einmal mehr nicht im Ausland, dass zwar 2/3 des Gesamtumsatzes von den Champagnerhäusern erwirtschaftet wird, aber rund 90% der Weinberge in der Hand der Champagnerwinzer liegen. Die großen Champagnerhäuser kaufen bis zu 90% ihrer benötigten Champagnertrauben Jahr für Jahr, für ihre Produktion ein. Die Menge an verfügbaren Champagnertrauben ist begrenzt. Die Menge an hochwertigen Trauben ist relativ klein. In den letzten 2 Jahrzehnten gibt es jedoch einen Trend, dass eine immer größere Anzahl an Champagnerwinzern, mit ihren eigenen Trauben, auch ihre eigenen Champagner produzieren. Das reduziert die verfügbare Menge an hochwertigen Trauben auf dem Markt, für die Champagnerhäuser. Das Resultat für die großen Champagnerhäuser, die zunehmend fallende Qualität muss geschmacklich mit einer steigenden Aufzuckerung ausgeglichen werden.

 

Der Trend bei Winzerchampagner verläuft konträr. Investitionen in die Weinbereitung, vom Weinberg bis zum Herstellungsverfahren, moderne Techniken und Anlagen führen seit vielen Jahren, bei Champagnerwinzern, zu einer kontinuierlich steigenden Qualität der Winzerchampagner und einer zunehmend niedrigeren Dosage. Das Preisleistungsverhältnis von Winzerchampagner ist deutlich besser. Ein niedrigerer Verkaufspreis wird meistens mit gleichzeitig höherer Qualität begleitet. Je höher die Qualität des Champagner, desto größer die Preisschere zwischen Winzerchampagner und dem Champagner der großen Champagnerhäuser.

 

Was das Preisleistungsverhältnis betrifft, liegen Welten zwischen Winzerchampagner und Champagner großer Champagnerhäuser. Winzerchampagner ist immer deutlich günstiger, bei mindestens gleicher, oft wesentlich höherer Qualität. Die Hintergründe liegen in erster Linie daran, dass die Global Player für ihre Champagnerproduktion die Trauben einkaufen müssen und darüber hinaus Millionen schwere Marketing Kampagnen fahren. Der Preisunterschied im Vergleich kann durchaus bei dem Faktor 10 liegen. Das alles bedeutet nicht zwangsläufig, dass Champagner großer Champagnerhäuser automatisch minderwertig sein. Das sind sie nicht. Auch hier lassen sich durchaus hochwertige Champagner finden. Lediglich der Preis den man für einen solchen Champagner zahlen muss liegt dann schnell bei dem 2 bis 5fachen und darüber.

Eines darf bei der Betrachtungsweise nicht vergessen werden, es sind die Global Player der Branche die Champagner zu weltweiter Bekanntheit und seinem Ruhm verhelfen. Allein dafür gebührt den Champagnerhäusern Dank und Respekt. Oft sind es Champagner dieser Häuser, mit denen ein erster Bezug zu Champagner stattfindet.

 

Wie finde ich einen fruchtigen Champagner?

Antwort siehe unter fruchtig.

 

Mit welcher Temperatur sollte Champagner getrunken werden?

Eine ideale Trinktemperatur ist abhängig von der Qualität des Champagner und den persönlichen Vorlieben. Während die Trinktemperatur bei einer Standard Cuvée etwa zwischen mindestens 6°C und 9°C schwankt, sollten hochwertige Champagner durchaus bei 10 bis 12°C getrunken werden. Antwort siehe auch unter Temperatur. Die Serviertemperatur liegt mehrere Grad unter der Trinktemperatur. Champagner, immer & überall ein willkommener GenussEin Champagner, der längere Zeit in einem Eiskübel gekühlt wurde, ist in der Regel anfangs immer etwas zu kalt. Seine Trinktemperatur erreicht ein Champagner im Glas jedoch sehr schnell und bei hohen Umgebungstemperaturen kann die Temperatur von Champagner in kurzer Zeit deutlich ansteigen.

 

Passt Champagner zum Essen?

Champagner kann auch zum Essen getrunken werden. Wie auch bei Wein zum Essen, sollte darauf geachtet werden welcher Champagner zu welchem Gericht gereicht wird. Es gibt eine große Vielfalt unter Champagner, mit außerordentlichen Unterschieden im Geschmacksbild. Macht man sich rechtzeitig Gedanken über eine Zusammenstellung, dann lässt sich zu jedem Essen der passende Champagner finden. Champagner zum Essen ist eine Reihe von Abhandlungen rund um das Thema Champagner zum Essen. Die Abhandlungen greifen das Thema detailliert auf, liefern Hintergrundinformationen und Vorschläge, welcher Champagner, zu welchem Gericht harmoniert.

In der Reihe Champagner zum Essen sind folgende Abhandlungen verfügbar, Champagner zum Essen, Champagner zum Frühstück, Champagner zu Geflügel, Champagner zu Fisch, Champagner zu KrustentierenChampagner zu Pasta, Champagner zu Kalb- & Schweinefleisch, Champagner zu Rindfleisch & WildChampagner zu Fast Food, Champagner zu Dessert, Champagner zu Käse.

 

Welches Essen passt zu Champagner?

Diese Frage wird oft gestellt. Pauschal beantwortet passt jedes Essen zu Champagner. Champagner ist nicht gleich Champagner. Die Vielfalt an unterschiedlichstem Champagner ermöglicht zu jedem Essen den passenden Champagner zu finden und zu jedem Champagner ein begleitendes Essen. Eigentlich sollte die Frage umgekehrt lauten, welcher Champagner passt zum Essen. Entsprechend dem geplanten Essen oder Menu lässt sich ein adäquater Champagner finden. Das Thema wird in unseren Abhandlungen Champagner zum Essen ausführlich behandelt. Welches Essen zu einem bestimmten Champagner harmonisiert findet sich direkt in den Beschreibungen der jeweiligen Champagner.

 

Gibt es klassifizierte Champagner, wie man es von Bordeaux und Burgunder Weinen kennt?

Wie in Bordeaux und in der Bourgogne (Burgund), gibt es auch in der Champagne eine Klassifizierung. Es gibt sowohl Premier Cru, als auch Grand Cru Champagner. Grand Cru Champagner sind die Champagner mit den qualitativ besten und teuersten Trauben. Klassifizierte Champagner finden sich fast ausschließlich unter den Winzerchampagnern. Siehe auch unter Champagne Klassifizierung von Champagner.

 

Welche Rebsorten werden für Champagner verwendet?

Für die Herstellung von Champagner sind sieben Rebsorten zugelassen. Es handelt sich um zwei Rotwein Rebsorten Pinot Noir und Pinot Meunier und fünf Weißwein Rebsorten Chardonnay, Pinot Blanc, Pinot Gris, Arbane und Petit Meslier. Siehe auch unter Champagne Rebsorten.

 

Wie wird Roséchampagner hergestellt?

Roséchampagner ist sehr vielseitig. Es sind drei unterschiedliche Verfahren für die Herstellung zugelassen. Siehe auch unter Roséchampagner.

 

Wie unterscheiden sich Champagnerjahrgänge?

Champagner Jahrgänge unterscheiden sich in vergleichbarer Art wie Wein Jahrgänge auch. Der Einfluss des Wetters, die Bildung der Knospen, die Reifezeit der Trauben, viel oder wenig Sonne und der Zustand der Trauben zum Zeitpunkt der Weinlese, alle diese und weitere Faktoren beinflussen einen späteren Jahrgang. Alle Champagnerjahrgänge der letzten 200 Jahre, seit 1815, werden ausführlich betrachtet und bewertet. Die ausführliche Abhandlung der vielfältigen Jahrgänge siehe unter Champagner Jahrgänge.

 

Wie finde ich einen Champagner in einer für mich passenden Geschmacksrichtung?

Champagner werden in allen Geschmacksrichtungen hergestellt. Auch wenn ca. 90% aller Champagner in der Geschmacksrichtung Brut produziert werden, so existieren durchaus auch süßere bis süße Champagner. Das Problem ist das gleiche wie bei der Wahl des passenden Weins. Für die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen greift eine EU Verordnung. Diese regelt alle Geschmacksrichtungen von Wein und Schaumwein. Allerdings werden Weine und Schaumweine getrennt voneinander eingestuft und diese Einstufung entspricht nicht der realen Empfindung. Eine Hilfestellung bietet unsere Abhandlung über die Geschmacksrichtungen. Die Abhandlung beleuchtet die Diskrepanz der Verordnung und schafft Klarheit in dem Dickicht der offiziellen Geschmacksrichtungen.

 

 

nach oben

 

Copyright © ChampagnerWorld

www.champagner.world