Champagner zu Dessert | ChampagnerWorld Wiki

Champagner zum Essen | Dessert

Champagner zum Essen | Dessert

 

 

 

 

 

 


 

Champagner Wiki Menü

 

Champagner zu Dessert, ein wunderbarer Begleiter und eine willkommene Bereicherung...

 

Champagner ist ein wunderbarer Begeliter zum Essen. Auch für Dessert verliert diese Aussage nicht an Bedeutung. Welcher Champagner passt zum Dessert...? Grundsätzlich ist es natürlich eine Geschmacksfrage, aber es gibt gewisse Grundsätze, als Leitlinie. Früher galt der Grundsatz, ein Champagner oder Wein sollte mindestens so süß sein wie das Dessert, besser noch leicht süßer. Mittlerweile wird es anders gehandhabt, aber hier ist gut zu erkennen wie sehr es eine Geschmacksfrage ist und wie sehr sich Geschmäcker im Zeichen der Zeit wandeln. Die aktuelle Leitlinie legt nahe, dass ein Champagner oder Wein zum Dessert niemals so süß sein sollte wie das Dessert selbst. Soll der Champagner einen eigenen Gang darstellen und separat getrunken werden, dann darf er so süß sein wie es beliebt. Wird der Champagner jedoch als Begleitung zum Dessert getrunken, dann sollte der Champagner immer weniger süß sein.

Wie bei allen anderen Gerichten gilt, je schwerer das Gericht, desto gehaltvoller der Wein. Anderenfalls kann ein Wein auch beim Dessert, neben dem Dessert untergehen. Das macht wenig Sinn. Bei süßen Mehlspeisen oder einer Crème Brûlée bieten sich süßliche BdB Champagner an oder aber süßliche Champagner mit einer Assemblage die aus einem hohen Anteil an Weißwein Rebsorten besteht. Champagner zum Essen, Apfelstrudel | ChampagnerWorldDie Weißwein Rebsorten begleiten das Dessert wunderbar, Champagner und Dessert ergänzen sich. Wird ein sahniges Dessert von einer fruchtigen Sauce begleitet, dann fügen sich fruchtige Champagner wunderbar ein. Das können Champagner mit einer klassischen Cuvée sein, bis zu einem sortenreinen BdN Champagner, aus Pinot Noir oder einer Assemblage mit Pinot Meunier. Eine feine Variante wäre hier ein Rosé de Saignée Champagner.

Was an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben sollte ist die Diskrepanz vom Restzuckergehalt zwischen den identischen Geschmacksrichtungen zwischen Weinen und Schaumweinen, wie auch dem Champagner. Während ein trockener Wein (ohne hohen Säuregehalt) einen Restzuckergehalt von maximal 4 g/l enthalten darf, liegen wir beim Champagner mit 4 g/l im Bereich Extra Brut, an der Grenze zum Brut Nature. Ein Brut Champagner, der offiziell als knochentrocken/herb bezeichnet wird, darf über einen Restzuckergehalt von bis 12 g/l verfügen. Bei Weinen beginnt bei 13 g/l bereits die Geschmacksrichtung lieblich und ein trockener Schaumwein bewegt sich zwischen 17 und 32 g/l Restzuckergehalt. Deswegen ist es immer gut zu wissen, wie hoch der Restzuckergehalt eines Champagners ist. Ein Brut Champagner, mit einem hohen Restzuckergehalt von beispielsweise 12 g/l kann dann auch durchaus zu weniger süßen Desserts vorzüglich harmonisieren. Ein Demi Sec Champagner, der offiziell als halbtrockener Champagner bezeichnet wird, ist von der Geschmacksempfindung zumindest süßlich, wenn nicht gar süß. Die Spanne eines Demi Sec Champagners reicht von 32 bis 50 g/l. Bei Wein beginnt die Geschmacksrichtung lieblich bereits bei 13 g/l und endet mit der Geschmacksrichtung süß bei 45 g/l. Das bedeutet, wer einen süßen Champagner sucht, muss nicht zwingend zu einem Doux (süß) Champagner greifen. Ein Demi Sec Champagner ist oft bereits die passende Wahl. Doux und Demi Sec, Champagner letztlich sind beide Varianten süße Champagner.

Deswegen abschließend ein paar Worte zur Wahl der passenden Geschmacksrichtung, damit es nicht an einem Missverständnis und einer Fehleinschätzung der offiziellen Einstufung der Geschmacksrichtungen von Schaumweinen scheitert. Wein und Schaumweine sind in der EU nach Geschmacksrichtungen eingestuft. Allerdings sind die beiden Einstufungen weder aufeinander abgestimmt, noch entsprechen sie realen Empfindungen. Eine Aufklärung und korrigierte Einschätzung der Geschmacksrichtungen. Ganz speziell Weinliebhaber mit bereits Erfahrungen laufen Gefahr die falsche Wahl zu treffen. Selbstredend wird versucht die Erfahrungen die bei Wein erlangt wurden, bei Schaumwein einfließen zu lassen. Dafür sind die beiden EU Verordnungen zu konträr.

 

Etwas schwieriger wird es bei Schokoladen, wie Zartbitterschokolade und sei es ein Überzug. Gleiches gilt für rohes Obst. In rohem Obst befinden sich oft hohe Säureanteile, die nicht mit der feinen Säure eines Champagners harmonisieren. Sobald es zu gekochtem Obst in jeglicher Form übergeht, verliert sich ein hoher Prozentsatz der Säure, im Obst und es lässt sich wieder sehr angenehm kombinieren, z.B. rote oder gelbe Grütze, eventuell in Kombination mit einer Vanillesauce, mit einem Roséchampagner, der allerdings über einen möglichst hohen Anteil an Pinot Noir und/oder Pinot Meunier verfügen sollte. Ein Rosé de Saignée Champagner wäre hier vorzüglich. Zu einer Sachertorte lässt sich ein Rosé de Saignée Champagner bemerkenswert gut kombinieren oder ein gehaltvoller BdN Champagner. Champagner zu Dessert, SchokoErdbeerTraum | ChampagnerWorldEinige gute Champagner Varianten als Rosé sind der Francois Vallois Rosé de Saignée Premier CruAlain Bernard Rosé de Saignée Premier Cru oder Alain Bernard Rosé Entre Parenthèses Premier Cru oder der Noel Leblond-Lenoir Cuvée Rose Prestige. In einer weißen Kombination, als Blanc de Noir bieten sich die beiden BdN Champagner von Alain Bernard an, der BdN 2012 Grand Cru und der Esprit d'Arthur BdN Grand Cru, aber auch der Cuvée Heritage BdN, von Noel Leblond-Lenoir. Bei den drei empfohlenen Rosé de Saignée Varianten, als auch den beiden BdN Champagner handelt es sich nicht um süße Champagner. Hier würde ein Kontrast zum Dessert erzeugt werden. Es ist eine Möglichkeit die passt, aber man muss es mögen.

 

Vorschläge für passende Champagner zu Dessert...

Um die Crème Brûlée aufzugreifen, hier empfiehlt sich der Champagner Francois Vallois Demi Sec Reserve Premier Cru. Bei dem Demi Sec Champagner handelt es sich zwar um eine Assemblage aus Chardonnay und Pinot Noir, aber mit einem Chardonnay Anteil von 90%. Auch zu Mehlspeisen wie einem Kaiserschmarrn, lässt sich dieser Demi Sec Champagner von Francois Vallois eindrucksvoll komponieren. Eine weitere Möglichkeit wäre der Demi Sec BdB Grand Cru Champagner, der Winzerfamilie Bernard Pertois, ein sortenreiner Chardonnay Champagner. Ein wenig fruchtiger ist die Variante mit einem Demi Sec Premier Cru Champagner der Champagne Alain Bernard. Wird das Dessert fruchtiger, wie auf der Abbildung, mit einem Apfelstrudel, dann sollte auch der Champagner fruchtiger werden. Hier empfiehlt sich ein Noel Leblond-Lenoir Cuvée Demi Sec. Der Demi Sec Champagner von Noel Leblond-Lenoir besteht aus einer Assemblage mit einem Pinot Noir Anteil von 80% und 20% Chardonnay. Auch der Les Marquises Demi Sec Grand Cru, der Champagne Vignon Père et Fils ist, mit der gleichen Assemblage, vergleichbar fruchtig. Ein empfehlenswerter Rosé de Saignée Brut, mit einem hohen Restzuckergehalt, ist der Champagner Noel Leblond-Lenoir Cuvée Rosé Prestige. Es handelt sich um einen sortenreinen Pinot Noir Champagner, im Mazerationsverfahren hergestellt. Eine Variante ist der Noel Leblond-Lenoir Brut Rosé. Die Roséchampagner unterscheiden sich in der Zusammenstellung der Rebsorten, des Herstellungsprozesses und des Restzuckergehaltes. Der Brut Rosé von Noel Leblond-Lenoir besteht aus 80% Pinot Noir und 20% Chardonnay, ist nicht ganz so fruchtig wie sein großer Bruder, der Rosé Prestige, dabei eine Spur süßer. Beide Champagner sind Brut Champagner, einmal mit 11 und einmal mit 12 g/l Restzuckergehalt. Soll es ein sehr süßer Champagner sein, dann führt kaum ein Weg am Cuvée La Libertine der Champagne Doyard vorbei. Der Cuvée la Libertine ist ein Doux Champagner, Geschmacksrichtung süß, Restzuckergehalt 65 g/l.

 

Die Abhandlung Champagner zum Essen bildet die Einleitung, mit Hintergrundinformationen. Die speziellen Themenbereiche behandeln konkrete Varianten. In der Reihe Champagner zum Essen stehen nachfolgende Abhandlungen zur Wahl, Champagner zum Essen, Champagner zum Frühstück, Champagner zu Geflügel, Champagner zu Fisch, Champagner zu Krustentieren, Champagner zu Pasta, Champagner zu Kalb- & Schweinefleisch, Champagner zu Rindfleisch & Wild, Champagner zu Fast Food, Champagner zu Dessert, Champagner zu Käse. In den einzelnen Themenbereichen der Abhandlungen über Champagner zum Essen werden mögliche Kombinationen vorgestellt, welcher Champagner zu welchem Essen harmoniert.

 

Champagner zum Essen | ChampagnerWorld Champagner zum Frühstück | ChampagnerWorld Champagner zu Geflügel | ChampagnerWorld Champagner zu Fisch | ChampagnerWorld Champagner zu Krustentieren | ChampagnerWorld Champagner zu Pasta | ChampagnerWorld Champagner zu Kalbfleisch & Schweinefleisch | ChampagnerWorld Champagner zu Rindfleisch & Wild | ChampagnerWorld Champagner zu Fast Food | ChampagnerWorld Champagner zu Dessert | ChampagnerWorld Champagner zu Kaese | ChampagnerWorld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

Copyright © ChampagnerWorld

www.champagner.world